Unfall - Was ist zu beachten?

Ein Unfall ist mit vielen Rechten und Pflichten verbunden und stellt daher eine heikle Angelegenheit dar. Egal ob selbst- oder fremdverschuldet. Gerade die Schuldfrage und die Erstattung des Schadens können ein kompliziertes Unterfangen darstellen. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen auf einem Blick bereitgestellt. 

Übersichtsfotos:

Fotografieren Sie den Unfallort und alle beteiligten Fahrzeuge sowie andere durch den Unfall beschädigte Gegenstände (Leitplanke, Verkehrsschild, oder ähnliches)

Detailfotos:

Neben den Übersichtsfotos sollten Sie auch Detailfotos der beschädigten Fahrzeuge und Gegenstände machen. Je mehr Fotos, desto besser können Sie Ihren Standpunkt vertreten.

Unfallskizze:

Fertigen Sie unmittelbar nach dem Unfall eine Unfallskizze, welche den Unfallhergang beschreibt, an. Tipp: Je eher Sie die Skizze anfertigen, desto genauer ist die Erinnerung an den Ablauf des Unfalls.


Bremsspuren und Flüssigkeitsaustritte:

Achten Sie am Unfallort auch auf entstandene Bremsspuren und oder Flüssigkeitsaustritte der beteiligten Fahrzeuge. Halten Sie diese ebenfalls per Foto fest.

Melden Sie den Unfall der Polizei:

Falls erforderlich, rufen Sie die Polizei. Dies sollte dann erforderlich sein, wenn ein höherer Sachschaden entstanden ist. Durch die Polizei kann die Schuldfrage vor Ort ebenfalls dokumentiert werden.

Aufnehmen der Daten:

Notieren Sie folgende Daten der Beteiligten:

- Amtliches Kennzeichen

- Namen und Anschriften

- Versicherungsgesellschaft des Unfallgegners

- Namen und Anschrift von Zeugen